2009-09-27 1. Bundesliga

27.09.2009 Gophers weiter auf Relegationskurs

Die Baseballer der Pulheim Gophers können nur einen Sieg in der Abstiegsrunde gegen die Bonn Capitals (02:06 und 10:09) verbuchen und bleiben damit auf dem Relegationsplatz.

So viel zur Theorie: „Wenn wir aus den verbleibenden 6 Playdowns Spielen 5 gewinnen haben wir noch eine Chance vom Relegationsplatz zu kommen“ – so die Kalkulation von Merlin Mendel. Dabei hatte er nur leider einen Faktor vergessen: Tim Henkenjohann. Bonns Nationalpitcher war im Verlauf der gesamten Saison Pulheims Verderben gewesen und sollte auch an diesem Sonntag ein unüberwindbares Hindernis sein. Der große Rechtshänder machte erreichte 4 Siege aus 4 Chancen und ließ über 9 Innings nur 2 Runs zu. Sein Gegenüber Markus Solbach musste über 4 Innings gleich 6 Punkte hinnehmen – teilweise verschuldet durch unkonzentrierte Pulheimer Defensive. Zwar konnte sein Nachfolger auf dem Mound – Sebastian Hammes – die Bonner für den Rest des Spiels zu 0 halten, doch war zu diesem Zeitpunkt das Spiel schon entschieden.

Im zweiten Spiel wendete sich das Blatt. Gegen Bonns Mirco Heidt konnten die Pulheimer eine direkte Führung erzielen und O’B Taylor auf dem Hügel für die Gophers hielt die Führung. Heidts Erbe Martin Amparo konnte zwar die heimischen Schlagleute stoppen, doch musste auch er das Spiel vorzeitig verlassen: Ein hart geschlagener Ball von Ben Bizier traf den 34-Jährigen am Unterarm und er musste mit verdacht auf Armbruch ins Krankenhaus gebracht werden. An dieser Stelle: guten Besserung von uns.

Nach der Unterbrechung nahm das Spiel seinen weiteren Lauf und gipfelte in einem ganz besonderen Highlight für Nachwuchstalent Markus Solbach: Der 17-Jährige konnte nicht nur seinen zweiten Bundesliga Hit verzeichnen, sondern katapultierte den Ball noch gleich über den Zaun für seinen ersten Karriere Homerun. Und damit er sich von Fans und Mitspielern feiern lassen konnte, fing es gleich zu regnen an ;-) Rain Delay für 30 Minuten.

Nach dem Schauer musste sich O’B Taylor der schwierigen Aufgabe stellen, mental und physisch wieder auf Betriebstemperatur zu kommen. Dies gelang ihm nicht und die Capitals kämpften sich Punkt für Punkt heran.
Taylor wurde durch die Allzweckwaffe Sebastian Jaap ersetzt, der das Spiel unter den nun schwierigen Platzverhältnissen nach Hause brachte. Mit dem Ausgleich und dem potentiellen Führungsrun auf den Bases stand er mit 2 Aus Bonns erfahrensten Spieler gegenüber: Der nach Amparos Verletzung zur Selbsteinwechselung gezwungene ‚Matze’ Winterrath konnte nur durch einen Hechtsprung von Pulheims Christian Weiland abgehalten werden, das Spielgeschehen komplett auf den Kopf zu stellen – am Ende hieß es 10:09 aus Sicht der Gastgeber.

Die nächsten beiden Partien werden nun gegen die Cologne Cardinals sein. Um den Relegationsplatz zu verlassen gilt es nun 4 Spiele von 4 zu gewinnen. Dies wird schwierig, trennte man sich in der Saison doch Unentschieden mit jeweils 2 Siegen und 2 Niederlagen.

VEREIN

Pulheimer Sport Club 1924/57 e.V.
Abteilung Baseball
Zur Offenen Tür 11
50259 Pulheim

Festnetz: +49 2238 7127
Email: praesidium@sc-pulheim.de
Internet: www.sc-pulheim.de

Öffnungszeiten:
Dienstags 17-19 Uhr
Mittwochs 10-12 Uhr
Donnerstags 17-19 Uhr

GAMEDAYMANAGER

GESCHÄFTSSTELLE DER ABTEILUNG

Pulheimer Sport Club 1924/57 e.V.
c/o Friese/Heinle
Lukasstraße 20b
50823 Köln

Mobil: +49 178 1414706
Email: mfriese@pulheim-gophers.de
Internet: www.pulheim-gophers.de