2010-06-06 Herren 1 vs Bonn

Gophers erfolglos gegen Capitals

Mit zwei Niederlagen verlieren die Gophers den Anschluss an die Spitzengruppe

Spiel 1: Gophers können nur zur Hälfte mithalten

Im ersten Spiel sahen die mitgereisten Fans der Caps wieder einen souveränen Tim Henkenjohann auf dem Mound, der mit insgesamt 13 Strikeouts überzeugte. Die Bonner Offensive legte direkt im ersten Inning los und brachte zwei Runs nach Hause. Im sechsten Inning konnten die Caps den zwischenzeitlichen Ausgleich der Gophers wieder in eine 5:2-Führung umwandeln, die im siebten Inning durch einen 2-RBI-Double von Jesse LaCasse zum 7:2 ausgebaut wurde.

In den beiden letzten Innings wurden dann jeweils zwei weitere Runs nach Hause gebracht, die teils durch die Unterstützung der Pulheimer Defense ermöglicht wurden.
Nach einer Regenpause bäumte sich die Gophers Offensive angeführt durch den 1. Bundesliga Homerun von Christian Weiland erneut auf, doch die 2 erzielten Runs konnten die 11:5 Niederlage dann doch nicht mehr verhindern.

Spiel 2: Baseball Kuriosität als Genickbruch

Das zweite Spiel wurde, wie erwartet, ein Duell der beiden amerikanischen Pitcher. Das bessere Ende hatte der Bonner Bryce Schoening gegenüber Pulheims Lee Roberts, der aber auch diesmal wieder eine starke Leistung bot.

Jesse LaCasse brachte Bonn im zweiten Inning mit einem 2-Run-Homerun mit 2:0 in Führung. Im vierten Inning konnte Pulheim durch einen Schlag des an diesem Tag überragenden Philipp Spade ausgleichen. Das sechste Inning hatte es in sich und brachte letztlich die Spielentscheidung. Lennart Weller war mit einem Lead-off-Walk auf erste Base gekommen und konnte durch einen Base-Hit von Jon Marshall auf zweite Base vorrücken. Durch einen absichtlichen Walk für Jesse LaCasse wurden, bei keinem Aus, alle Bases besetzt. Tito Schemmel schlug einen Groundball hart ins Infield, der vom Secondbaseman der Gophers aufgenommen wurde und nach Home geworfen wurde, um das Forceplay an der Homeplate zu bekommen. Der Catcher konnte den, nicht optimal platzierten, Ball jedoch nicht unter Kontrolle, so dass Lennart Weller von dritter Base scoren konnte.

In der unteren Hälfte des sechsten Inning bekamen die Zuschauer eine echte Baseball-Rarität zu sehen. Bei erster und zweiter Base besetzt, und keinem Aus, kam ein Groundball zu Thirdbaseman Ernie Nsien, der auf seine Base trat, und anschließend das Triple-Play mit Hilfe des Second- und Firstbasemans vollendete: Das Gophers Geniock war gebrochen und nachdem man bei knapp 30 Grad immer wieder gekämpft hatte fehlten am Ende die Kräfte; in den drei letzten Innings hielt Bonns Schoening die Pulheimer Offense in Schach und sicherte sich mit 3:2 den Win.

VEREIN

Pulheimer Sport Club 1924/57 e.V.
Abteilung Baseball
Zur Offenen Tür 11
50259 Pulheim

Festnetz: +49 2238 7127
Email: praesidium@sc-pulheim.de
Internet: www.sc-pulheim.de

Öffnungszeiten:
Dienstags 17-19 Uhr
Mittwochs 10-12 Uhr
Donnerstags 17-19 Uhr

GAMEDAYMANAGER

GESCHÄFTSSTELLE DER ABTEILUNG

Pulheimer Sport Club 1924/57 e.V.
c/o Friese/Heinle
Lukasstraße 20b
50823 Köln

Mobil: +49 178 1414706
Email: mfriese@pulheim-gophers.de
Internet: www.pulheim-gophers.de